Immobilien suchen anbieten kaufen mieten

Beratung, Management, Unterstützung, Vermietung, redaktionelle Unterstützung, Fachartikel u. v. m.

by Anna Hütte

 house and more 

 

QuickMenu Save Document

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohnen ist Heimat

Wohnwünsche entstehen in vielfältigen und oft langfristigen Überlegungen. Sei es die berufliche und oder familieäre Veränderung. Der nicht ausreichende Platz oder gar der Überschüssige Wohnraum der dazu führt sich zu verändern. Wir sind Ihnen gern bereit Unterstüzung zu geben, Ihre Wohnwünsche neu zu ordnen, Ihre neue Heimat zu finden.

Der Makler

 Die nachfolgenden Erläuterungen ersetzen keine detaillierte Beratung, sondern können diese nur vorbereiten.

O   Wann hat der Makler Anspruch auf Provision

O   Einfacher Auftrag oder Alleinauftrag

O   Wie hoch ist die Maklerprovision

O   Maklerprovision nach Bundesland in Prozent

O   In welchen Fällen braucht keine Maklerprovision gezahlt werden

O   Wenn der Makler etwas länger braucht.

                                                                                                                                                                           Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

 

Wann hat der Makler Anspruch auf Provision?

Wenn Sie sich an einen Makler wenden, um ein geeignetes Objekt suchen zu lassen, hat dieser einen Anspruch auf die Maklerprovision, wenn vier Voraussetzungen erfüllt sind:

Sie haben schriftlich oder mündlich einen Auftrag/Maklervertrag geschlossen. Der Maklervertrag ist im Bürgerlichen Gesetzbusch in einem besonderen Abschnitt geregelt (§§ 652 ff.)

Durch die Tätigkeit des Maklers ist auch tatsächlich ein rechtsverbindlicher Vertrag über den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung zustande gekommen.

Der Makler war bei der Vermittlung oder auch nur beim Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages tätig. Nachweis oder Vermittlung sind gleichgestellt.

Zwischen Vertragsabschluss und Nachweis bzw. Vermittlung muss ein ursächlicher Zusammenhang bestehen.

Ein erster Hinweis auf die Qualifikation eines Maklers ist die Zugehörigkeit zu Berufsverbänden wie RDM (Ring Deutscher Makler) oder VDM (Verband Deutscher Makler). Professionell arbeitet ein Makler, wenn er für sein Angebot ein ordentliches Exposé erstellt. Hierzu gehört ein persönliches Anschreiben, eine genaue Objektbeschreibung, Preis, Grundrissskizzen und Lageplan. die allgemeinen Geschäftsbedingungen, zumeist auch Fotos. Makler haften in der Regel für die im Exposé gemachten Angaben (Prospekthaftung). Für unaufgefordert zugesandte Angebote kann der Makler kein Honorar fordern. Der Maklervertrag ist form frei, kann auch mündlich abgeschlossen werden, ein stillschweigender Abschluss ist ebenfalls möglich.

Die nachgewiesene Tätigkeit des Maklers ist erfüllt, wenn der Käufer durch den Makler Kenntnis von der Vertragsmöglichkeit erhält. In der Praxis kommt ein Maklervertrag in der Regel zustande, wenn der Makler dem Interessenten unter Mitteilungseiner Bedingungen und seiner Provisionsforderung die Möglichkeit zum Vertragsabschluss bietet.

Die Tätigkeit des Maklers muss geeignet sein, den Vertragsabschluss herbeizuführen. die Mitverursachung genügt. Der Provisionsanspruch ist fällig, sobald infolge der Tätigkeit des Maklers rechtsgültig zustande gekommen ist.

Einfacher Auftrag oder Alleinauftrag

Beim Abschluss des Vertrages müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen gewöhnlichen Maklerauftrag oder einen Alleinauftrag erteilen wollen.

Bei einem normalen Maklerauftrag ist der Makler nur beauftragt, aber nicht verpflichtet, das Objekt anzubieten. Unter den oben genannten Voraussetzungen wird seine Provision fällig. Auf der anderen Seite können Sie aber mehrere Makler gleichzeitig beauftragen.

Bei einen Alleinauftrag muss der Makler tätig werden. Sie sind aber an den einen Alleinbeauftragten Makler gebunden. Schließen Sie den Vertrag über einen anderen Makler ab, hat der Alleinbeauftragten Makler trotz alle dem einen Anspruch auf Maklerprovision.

Wie hoch ist die Maklerprovision

Maklerprovision nach Bundesland in Prozent

Die Höhe der Maklerprovision kann frei vereinbart werden. Ist keine ausdrückliche Vereinbarung hierüber getroffen, steht dem Makler die Ortsübliche, Gebühr zu. Die Maklergebühr trägt in vielen Bundesländern der Käufer; oft wird sie aber zwischen Käufer und Verkäufer geteilt. 

Weiter zu Nach Bundesländer geordnet

Die Provisionssätze weisen starke Unterschiede auf; sie bewegen sich in folgendem Rahmen: Beim Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung beträgt die Provision zwischen 3 und 6% der Kaufsumme. Hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Richtsätze werden von den örtlichen Maklerverbänden bekannt gegeben.

Der Makler ist nicht berechtigt, Schreibgebühren oder Auslagenerstattung zu fordern. Vorschüsse dürfen nicht vereinbart werden.

In welchen Fällen braucht keine Provision gezahlt werden?

O   ...Wenn Sie über einen Makler eine Wohnung mieten, brauchen Sie keine Maklerprovision zahlen wenn:

O   ...der Wohnungsvermieter selbst Eigentümer, Vermieter oder Verwalter ist (§ 2 Wohnungs-Vermittlungsgesetz);

O   ...die Vermittlungsgebühr nicht in einem Vielfachen der Nettokaltmiete oder in einem Bruchteil angegeben wird;

O   ...das Mietverhältnis nur verlängert, fortgesetzt oder erneuert wird.

Wenn der Makler etwas länger braucht

Schwäbisch Hall, 8. November 2007 - Immer wieder gibt es Streit um die Maklerprovision. Besonders, wenn es etwas länger dauert, bis der Kauf- oder Mietvertrag unterschrieben ist. Dazu Schwäbisch-Hall-Rechtsexperte Christoph Flechtner: „Nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs ist ein Jahr die kritische Grenze. Ist die Frist kürzer, liegt laut BGH ein Zusammenhang zwischen dem Zustandekommen des Vertrages und einer Maklertätigkeit nahe, die den Provisionsanspruch begründet. Dauert es länger als ein Jahr, muss der Makler selbst den Beweis führen können, dass es seine Aktivität war, die zum Vertragsabschluss geführt hat.“ (Az. III ZR 379/04)

Maklerprovision nach Bundesland in Prozent

 

Maklerprovisionen 1)               

Bundesland Provision in Brutto %
 

Baden-Württemberg                        

3,57
 

Bayern 

3,57
 

Berlin

7,14
 

Brandenburg

7,14
 

Bremen

5,95
 

Hamburg 2)

3,12 oder 6,25
 

Hessen

5,95
 

Mecklenburg-Vorpommern2)

3,57 oder 5,95
 

Niedersachsen3)

3,57 bis 5,95
 

Nordrhein-Westfalen

3,57
 

Nordrhein-Westfalen: Münster

4,76
 

Rheinland-Pfalz

3,57
 

Rheinland-Pfalz: Kreis Mainz-Bingen

5,95
 

Saarland

3,57
 

Sachsen

3,57
 

Sachsen-Anhalt

3,57
 

Schleswig-Holstein

3,57
 

Thüringen

3,57
 
  • Übliche Höhe der vom Käufer zu zahlenden Maklercourtagen.

  • Häufigste Höhe;

  • Abweichungen möglich

1) Die Höhe der Maklerprovisionen ist nicht einheitlich festgesetzt und unterscheidet sich je nach Bundesland, teilweise auch nach Region. In manchen Gebieten trägt der Käufer die volle Provision, in anderen sind diese Kosten sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer einer Immobilie zu tragen. Quelle: Hochschule Anhalt (FH), RDM
2) An erster Stelle: die am häufigsten vereinbarte Marklerprovision. (zweiter Wert: anteilige Käuferprovision, auch der Verkäufer trägt einen Teil der Provision)
3) Je nach Region werden unterschiedliche Vermittlungsprovisionen vereinbart. Angegeben ist die Spanne, die vom Käufer zu zahlen ist.

 

Informationen

Nichts ist wichtiger als Informationen, sie sind auf der Suche nach  BauGrund, der Wohnungssuche einem Ein- oder Zweifamilienhaus, einem Anlageobjekt, die Eigentumswohnung oder gar einem Wochenendgrundstück für die Erholung von Arbeit und Stress.  Hier werden Sie sicher pfündig. Allem können wir jedoch nicht gerecht werden. Sind aber darauf bedacht Ihre Wohnwünsche zu erfüllen. Geben Sie uns die Chance dafür.

Sie beschäftigen sich bereits seit langem mit der Veränderung ihrer Wohnwünsche, ihrem Lebensmittelpunkt, hier sind Sie genau richtig. In einer Kurzversion möchten wir Sie mit Informationen versorgen die wichtig sind. Lesen Sie die Informationen in dem Flyer Infoblatt Kauf 20014258, Flyer Eigentumswohnung - Rechte und Pflichten von Wohnungseigentümer

Informationen zur Maklertätigkeit und Info´s zur Grunderwerbsteuer

 

 







KONTAKTIEREN SIE UNS 

TELEFON:   01723539414

Nachricht senden
facebook willkommnen Willkommen

KONTAKTADRESSE

Bezirksleiter der
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Altmockritz 12
01217 Dresden

Sparda-Bank Berlin eG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Dr. Külz Ring 15
01067 Dresden

-
Impressum

SPRECHZEITEN

-
Wann wo wie (pdf)
- Sprechzeiten

ANFAHRT / WEGBESCHREIBUNG

- Sparda-Bank in Dresden
- Sparda-Bank in Falkenberg

SERVICE

- Formular Center
- Material anfordern
- Termin vereinbaren
- Bankverbindung ändern

- Newsletter bestellen


-
BLZ /IBAN-Rechner IBAN-Prüfer

Counter