Bauen & Wohnen - Leistung komplett aus einer Hand

Beratung, Bausparen, Baufinanzierung, Finanzierungssysteme, Girokonto, aktive Unterstützung, Fachartikel u. v. m.

by Anna Hütte

Campus

 

QuickMenu Save Document

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bauen & Wohnen - Die Erschließung

Wohnwünsche entstehen in vielfältigen und oft langfristigen Überlegungen. Sei es die berufliche und oder familieäre Veränderung. Der nicht ausreichende Platz oder gar der Überschüssige Wohnraum der dazu führt sich zu verändern. Wir sind Ihnen gern bereit Unterstüzung zu geben, Ihre Wohnwünsche neu zu ordnen, Ihre neue Heimat zu finden.

 Die nachfolgenden Erläuterungen ersetzen keine detaillierte Beratung, sondern können diese nur vorbereiten.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Eine Baugenehmigung erhalten Sie nur dann, wenn die zuvor erläuterten planungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind und die Erschließung Ihres Grundstücks gesichert ist.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Anschluss an die Versorgung- und Abwasserleitungen

Die Kosten der Ver- und Entsorgungsanlagen (Wasser, Strom etc.) vom Hausanschluss bis an das öffentliche Netz sind im Erschließungsbeitrag nicht enthalten und müssen gesondert gezahlt werden. Die zu zahlenden Beiträge werden meist je lfd. Meter berechnet und ergeben sich aus der Erschließungsbeitragssatzung.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Wie hoch sind die Erschließungskosten ?

Die Erschließungskosten sind häufig im Kaufpreis des Grundstücks enthalten. Die Kosten können nur im Einzelfall ermittelt werden. Die Gemeinde hat die erforderlichen Erschließungsanlagen herzustellen. Die Kosten für die entstandenen Aufwendungen sind durch Beiträge nach Maßgabe des Baugesetzbuchs in Verbindung mit der Osts Satzung zu decken. Der Erschließungsbeitrag richtet sich entweder nach den tatsächlich entstandenen Kosten (Erschließungsaufwand) oder nach Einheitssätzen. Die Einheitssätze sind nach den in der Gemeinde für die üblicherweise durchschnittlich aufzuwendenden Kosten vergleichbarer Erschließungsanlagen festzulegen.

Die Gemeinden können nach dem Wohnbaulandgesetz durch Erschließungsvertrag einem Bauträger die gesamte Erschließung eines Baugebiets übertragen. Sie müssen nicht mehr wie bisher einen gemeindlichen Eigenanteil von 10% dieser Kosten tragen.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Die Verteilung des Erschließungsaufwandes

Sie kann erfolgen nach

Makler   der Länge der Straßenfront (Frontmeter);

Makler   der Grundstücksfläche;

Makler   Kombination von Grundstücksfläche mit einem Nutzungsfaktor. Hinsichtlich der Nutzung wird entweder auf die Zahl der Vollgeschosse oder die Geschossfläche bzw. Geschossflächenzahl abgestellt.

Die Verteilungsmaßstäbe können miteinander verbunden werden. Der gewählte Maßstab ist allgemeinverbindlich in der Satzung festzulegen.

Wann ist der Erschließungsbeitrag zu zahlen ?

Der Erschließungsbeitrag ist nicht schon mit der Fertigstellung der Erschließungsanlage, z.B. der Straße, fällig, sondern erst nach der Bekanntgabe des Beitragsbescheids. Ist Ihnen zu diesem Zeitpunkt das Grundstück übergeben worden, müssen Sie den Erschließungsbeitrag bezahlen. Wenn Sie dies vermeiden wollen, ist eine vertragliche Regelung notwendig, dass der Verkäufer auch erst künftig fällig werdende Erschließungskosten zu zahlen hat.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Kostenspaltung

Nach § 127 Abs. 3 BauGB ist die selbstständige Erhebung des Erschließungsbeitrags für den Grunderwerb, die Freilegung und für Teile der Erschließungsanlage zulässig. Die Beitragspflicht entsteht dann, wenn diese Teilmaßnahmen endgültig fertig gestellt sind. Von dem Recht zur Kostenspaltung darf die Gemeinde nur Gebrauch machen, wenn dies in der Satzung geregelt ist.

Vorausleistungen

Es kann eine angemessene Vorausleistung erhoben werden, sobald mit der Herstellung der Erschließungsmaßnahme begonnen worden ist.

                                                                                                                                                                     Campus&Ratgeber für angehende Bauherren

Eine Seite zurückcampusEine Seite weiter blättern

Du kaufst den wichtigsten Ort der Welt

Wohnwünsche entstehen in vielfältigen und oft langfristigen Überlegungen. Sei es die berufliche und oder familiäre Veränderung. Der nicht ausreichende Platz oder gar der überschüssige Wohnraum der dazu führt sich zu verändern.

Vom Baumhaus zum TraumHausWir stehen Ihnen bereit Unterstützung zu geben, Ihre Wohnwünsche neu zu ordnen, Ihre neue Heimat zu finden

Vom Baumhaus zum Traumhaus 

... Finden Sie Ihr Traumhaus 


 



KONTAKTIEREN SIE UNS 

TELEFON:   01723539414

Nachricht senden
facebook willkommnen Willkommen

KONTAKTADRESSE

Bezirksleiter der
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Altmockritz 12
01217 Dresden

Sparda-Bank Berlin eG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Dr. Külz Ring 15
01067 Dresden

-
Impressum

SPRECHZEITEN

-
Wann wo wie - pdf)
- Sprechzeiten

ANFAHRT / WEGBESCHREIBUNG

- Sparda-Bank in Dresden
- Sparda-Bank in Falkenberg

 

SERVICE

- Formular Center
- Material anfordern
- Termin vereinbaren
- Bankverbindung ändern

- Newsletter bestellen


-
BLZ /IBAN-Rechner IBAN-Prüfer

Counter