Bausparen ...flexibel Sparen und Finanzieren

Renditestark Renovieren, Modernisieren, Sanieren, bis hin zum riestergeförderten Wohneigentum, Fachartikel u. v. m.

Inhaltsverzeichnis Bausparen

 

BausparenVorteile des Bausparens sichern

Allgemeine Informationen zum Bausparen

Verzinsung des Bausparguthabens zu attraktiven Konditionen
Die Wahl der Treueoption ist im Tarif Fuchs und A, frühestens 5 Jahre nach Vertragsbeginn möglich. Wurde die Treueoption gewählt, so kann der Bausparer unter bestimmten Voraussetzungen eine Treueprämie erhalten.
Verzinsung des Bausparguthabens besonders attraktiv im Junge Leute Tarif 
  Die Wahl der Treueoption ist im Tarif Junge Leute Tarif frühestens 5 Jahre nach Vertragsbeginn möglich. Wurde die Treueoption gewählt, so kann der Bausparer unter bestimmten Voraussetzungen eine Treueprämie erhalten. 
Die Wahl der Treueoption ist frühestens 5 Jahre nach Vertragsbeginn möglich. Wurde die Treueoption gewählt, so kann der Bausparer unter bestimmten Voraussetzungen eine Treueprämie erhalten.
Bonus für Junge Leute. Zusätzlich und nur für unter-25 jährige und nur einmal möglich. Der Bonus wird zur Grundverzinsung und der Treueoption im Tarif Junge Leute gewährt. Er zeichnet sich durch 60 % der gutgeschriebenen Zinsen, maximal 100 EUR bei einer Bausparsumme von größer gleich 10 TEUR aus. Voraussetzung: Mindestsparzeit 7 Jahre und Zuteilung. 
Keine Kontoführungsgebühr.
Variantenwechsel ist möglich.
Möglichkeit der Bildung einer Teilbausparsumme.

Je nach Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung beteiligt sich Ihr Arbeitgeber an Ihrem Sparanteil.

Sparzulage begünstigter Höchstbetrag von 470 € jährlich.
Staatliche Förderung (Arbeitnehmersparzulage) von 9 % jährlich = 43 € 1)
(beim Finanzamt zu beantragen) bei Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen.
Nach 7 Jahren haben Sie mehrere tausend Euro gespart, über die Sie frei verfügen können (z. B. Autokauf, Urlaubsreise).
Anspruch auf ein vom Kapitalmarkt unabhängiges zinsgünstiges Darlehen (im Rahmen der ABB).
Freie Verfügbarkeit über Ihr Sparguthaben (nach 7 Jahren für Bausparverträge mit Vertragsdatum bis zum 31.12.2008 und Zahlung eines Regelsparbeitrages zum 31.12.2008).
 
     Ausnahme: Bei Verwendung zum Wohnungsbau im Sinne der gesetzlichen
     Bestimmungen (wohnwirtschaftliche Verwendung) kann ebenfalls vor 7 Jahren
     unschädlich verfügt werden.

Vorzeitige unschädliche Verfügung

      In folgenden Fällen kann jedoch auch vor Ablauf der Bindungsfrist steuer- bzw.     
      prämienunschädlich über einen Bausparvertrag verfügt werden2):

Tod des Bausparers, seines Ehegatten oder u. U. des aus dem Bausparvertrag Begünstigten.
Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 95 % des Bausparers oder seines Ehegatten oder u. U. des aus dem Bausparvertrag Begünstigten.
Arbeitslosigkeit des Bausparers, wenn
 
  • der Bausparer nach Vertragsabschluss arbeitslos wurde und

  • die Arbeitslosigkeit mindestens 1 Jahr ununterbrochen besteht und

  • der Bausparer zum Zeitpunkt der vorzeitigen Verfügung noch arbeitslos ist.

  1) Es gelten Einkommensgrenzen. Betrag gerundet. siehe Jahreshöchstarbeitslohntabellen
  2) Ausnahme: Wurden Verträge, die zur wohnwirtschaftlichen Verwendung in den neuen Bundesländern bestimmt sind, mit erhöhter

Schädliche Verfügung

Schädlich ist auch insoweit die Verwendung für Ferien- und Wochenendwohnungen, die in einem entsprechend ausgewiesenen Sondergebiet liegen.

Beim Bausparen unterliegt die Wohnungsbauprämie (WoP) seit dem 1. Januar 2009 einer dauerhaften Zweckbindung, das heißt mit WoP gefördertes Bausparguthaben kann ausschließlich für wohnwirtschaftliche Zwecke verwendet werden.
Unter 25-Jährige sind zwar weitgehend von dieser Neuregelung ausgenommen, aber auch bei ihnen ist der Erhalt der Wohnungsbau-Prämie ab 2009 stärker eingeschränkt als bisher. Es gilt die Chance/n der WoP-Neuregelung zu nutzen! Und
Lassen Sie sich auch 2010 die Wohnungsbauprämien nicht entgehen! | Es winken 8,8 % Prämie |
   

... bis zum 31.12.2008* Ablauf der siebenjährigen Bindungsfrist freie Verwendung des Bausparguthabens inkl.  Wohnungsbau-Prämie. Innerhalb der Frist müssen die Bausparmittel wohnwirtschaftlich verwendet werden,
 ansonsten muss die WoP zurückgezahlt/storniert werden
.

... ab dem 01.01.2009**  Dauerhafte Bindung an eine wohnwirtschaftliche Verwendung, d. h. wenn das Bausparguthaben inkl. WoP nicht wohnwirtschaftlich eingesetzt wird, muss die WoP zurückgezahlt und oder storniert werden. Für unter 25-Jährige gilt eine Sonderregelung.

Gleich einen Termin

Zusatz Informationen

Nichts ist wichtiger als Informationen, sie sind auf der Suche nach  BauGrund, der Wohnungssuche einem Ein- oder Zweifamilienhaus, einem Anlageobjekt, die Eigentumswohnung oder gar einem Wochenendgrundstück für die Erholung von Arbeit und Strass.  Hier werden Sie sicher pfündig. Allem können wir jedoch nicht gerecht werden. Sind aber darauf bedacht Ihre Wohnwünsche zu erfüllen. Geben Sie uns die Chance dafür.

 

Sie beschäftigen sich bereits seit langem mit der Veränderung ihrer Wohnwünsche, ihrem Lebensmittelpunkt, hier sind Sie genau richtig. In einer Kurzversion möchten wir Sie mit Informationen versorgen die wichtig sind. Lesen Sie die Informationen in dem Flyer Infoblatt Kauf 20014258, Flyer Eigentumswohnung - Rechte und Pflichten von Wohnungseigentümer

 


KONTAKTIEREN SIE UNS 

TELEFON:   01723539414
FAX:            0791 46 7866 367

Nachricht senden

facebook willkommnen Willkommen

KONTAKTADRESSE

Bezirksleiter der
Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Altmockritz 12
01217 Dresden

Sparda-Bank Berlin eG
Dipl.-Ing. (Fh) Gerd Liebert
Dr. Külz Ring 15
01067 Dresden

-
Impressum

SPRECHZEITEN

-
Wann wo wie (pdf)
- Sprechzeiten

ANFAHRT / WEGBESCHREIBUNG

- Sparda-Bank in Dresden

SERVICE

- Formular Center
- Material anfordern
- Termin vereinbaren
- Bankverbindung ändern

- Newsletter bestellen


-
BLZ /IBAN-Rechner IBAN-Prüfer

Counter